Portfolio Profil Bücher Artikel Tagungshaus Impressum Home Netzwerke Veranstaltungen HörArt Verlag Studi-WG

Dieses Tool soll die Eigenwahrnehmung erhöhen, sein eigenes Lehrverhalten als LernbegleiterIn und als SeminarteilnehmerIn zu reflektieren und zu optimieren. Daher gibt es erst einmal nicht ‚richtig‘ oder ‚falsch‘, sondern nur Erkenntnisse für sich selbst. Allein durch diese konstruktive Selbstreflexion können sich schon Veränderungen einstellen oder geplant werden.

Die Reflexionsfragen sind in drei Kategorien eingeteilt: Fragen zur Beziehung zu der LernbegleiterIn / SeminarteilnehmerIn und Fragen zu seinem eigenem Verhalten und natürlich Fragen zur Lernen und Vermitteln.

Am Ende des Sets finden Sie noch einige Leerkarten für eigene Beobachtungsideen.


Wie lässt sich dieses Reflexionstool anwenden?


Die Kernidee dieses Tools ist es, sich eine Beobachtungskarte zu ziehen, um den Tag besonders aus dieser Perspektive wahrzunehmen.

Optimaler Weise nimmt man diese Aufgabe zusammen mit den SeminarteilnehmerInnen vor. Natürlich lässt sich das Set auch für sich allein anwenden.

Am Ende des Tages oder zu Beginn des neuen Tages tauscht man sich über die Erfahrungen aus oder reflektiert sie allein. Wie beschrieben geht es um ein wertschätzendes Feedback, einem persönlichen Lernen aus der Selbstwahrnehmung heraus. Gemeinsam lassen sich eventuell Ideen für eine persönliche Veränderung ableiten.




Set für LernbegleiterInnen


Inhalt: 90 Beobachtungskarten und

einige Blankokarten

Preis: 18,00 Euro



Set für SeminarteilnehmerInnen


Inhalt: 70 Beobachtungskarten und

einige Blankokarten

Preis: 15,00 Euro


Alle Preise einschließlich MwSt


Bestellungen an


mail@besser-wie-gut.de

Beispiele aus dem Set für LernbegleiterInnen


In welchen Aspekten sind für mich meine TeilnehmerInnen ein Vorbild?


Wie ist meine Art und Weise im Seminar durch meine eigenen Lernerfahrungen geprägt?


Welche Perspektiven nehme ich während meines Seminars ein?


In welcher Art und Weise antworte ich auf die Fragen meiner TeilnehmerInnen?


In weit beharre ich auf meine Meinung?



Beispiel aus dem Set für Seminar-teilnehmerInnen


Wie nutze ich die Potentiale

der anderen TeilnehmerInnen?


Wodurch erhöhe ich meine Aufmerksamkeit gegenüber dem Lernprozess?


Wie bringe ich meine

persönlichen Lebenserfahrungen

 in das Lernen mit ein?


Welche Einwände entstehen in mir, um die Inhalte umzusetzen?


Wie flexibel bin ich, mich auf Neues einzustellen?



Verlag